Samstag, 30. November 2013

Ich sage es mit R.M. Rilke, meine eigenen Worte fehlen

Schlussstück

Der Tod ist groß,
wir sind die Seinen
lachenden Munds.
Wenn wir uns mitten im Leben meinen,
wagt er zu weinen
mitten in uns.

Mein "Rabenherz" hat aufgehört zu schlagen. Wir haben lange gemeinsam gekämpft und ich bin dankbar um jede Stunde, deshalb diese Pause und ich werde noch einige Zeit inne halten. Ich danke allen die uns beigestanden haben, in welcher Form auch immer. In tiefer Verbundenheit. Marion

Dienstag, 9. Juli 2013

Kunstgarten Jena 13.07.2013 (2)


siehe auch:
Der Countdown läuft.
Für mich, für meine letzten und besonders
intensiven Vorbereitungen für den Kunstgarten 2013 im Johannisfriedhof Jena,
am Samstag, dem 13.07.2013 von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
Ihr seid allesamt herzlich eingeladen und neben meinem Stand
gibt es unheimlich viele und ebenso wunderschöne Arbeiten von zahlreichen Küstlern
zu bestaunen.
Für die kleinen und größeren Besucher sind im Rahmen der Veranstaltung
attraktive und kreative Möglichkeiten künstlerischer Selbstbetätigung vorbereitet.
Presse im Vorfeld des Ereignisses:
dtoday:
Jena TV:
 Doc Fritz:
Tim „Doc Fritz“ Liebert  zählt zu den bekanntesten und agilsten Musikern 
der thüringisch-sächsischen Folkszene.
Seit über 20 Jahren ist er auf  kleineren und großen Events,
den Bühnen Deutschlands, wie aber auch im Ausland und Übersee zu sehen und zu hören.
17.00 musikalische Vesper auf dem Johannisfriedhof in der Friedenskirche 
mit Algund Schorcht ( Sopran ), Elena Bodemann ( Violine ) und Dr. Hartmut Haupt ( Orgel ).
Es konnen Werke von Händel, Reger, Burghardt u.a.zur Aufführung 
Wetter Jena am 13.07.2013:
Wo?:








Dienstag, 25. Juni 2013

Kunstgarten Jena 2013


Ich bin, wie fast jedes Jahr, gemeinsam mit einigen meiner KünstlerkollegInnen
aus dem Kulturbahnhof Jena gern wieder dabei:


13. Kunstgarten in Jena auf dem Johannisfriedhof.
 
13. Juli 2013 von 11.00 - 19.00 Uhr
 
Ich freue mich auf Deinen, Euren Besuch an meinem Stand.
In Erinnerung Kunstgarten 2012 und Vorbereitung(en) für 2013:
























Donnerstag, 20. Juni 2013

Ingeborg Bachmann


Ingeborg Bachmann
(Aus: "Biographisches", 1951):
"Ich glaube, daß die Enge dieses Tals
und das Bewußtsein der Grenze mir das Fernweh
eingetragen haben."



Mondgöttin

In ihren Augen das Meer.

Sie sitzt auf dem Baum -
dahinten weit
muß es sein
das Blau.

Fingernägel sind Muschelkuppen,
Krallen im eigenen Fleisch.

© einraumkunst

Foto:
Hiddensee 2004






 

Freitag, 7. Juni 2013

Worte


Worte sind das Laub
meiner Seele,
die aus dem Tag fallen
in dein Gesicht.

© einraumkunst








Dienstag, 21. Mai 2013

Aller Anfang


Märchen vorlesen, gemeinsam malen, 
im Wald herumstrolchen, träumen,
spannende und eigene Geschichten ausdenken,
Kinder verkleiden, die erste selbstgenähte Puppe für die Kids.

So fing alles an.